Zum Abschluss, was füttere ich?

Ich füttere täglich:

📌 Ca. 70% Herrmanns Reinfleisch Bio Dosenfutter

📌 Dazu koche ich gleich für mehrere Tage die jeweilig wertvollen Kohlenhydrate: ca. 10% (Vollkornreis, Quinoa, Hirse, Buchweizen)

📌 Und püriere auch gleich für mehrere Tage das Gemüse und Obst: 20% ca. 4 Verschiedene Sorten (Salat, Rote Rüben, Karotten, Zucchini, Kürbis, Äpfel, Beeren, Birnen, usw…)

📌 Dazu kommt noch 1 kleiner TL Öl (für einen 30kg Hund, Menge muss angepasst werden) Hanföl, Kürbiskern, Oliven, Kokos, Leinöl eigen sich gut.

📌 Dann kommen das Knochenmehl, und die Kräutermischung dazu.

📌 Da die Dosen zu wenig Fett und Innereien enthalten gebe ich dies frisch und roh dazu. Reinfett und Innereien vom Rind bekommt man in jedem Barfshop. Meine Hunde bekommen:
Jeden zweiten Tag 40 – 50g Fett (für einen 25 – 30kg Hund, Menge muss angepasst werden) unter das Futter gemischt. ❗️Achtung! Mit dem Fett muss man klein anfangen und langsam steigern um die Bauchspeicheldrüse nicht zu überfordern, eine zu schnelle Steigerung kann eine Bauchspeicheldrüsenentzündung auslösen.
Innereien mische ich 2x wöchentlich je 100 g unter. ❗️Achtung! Die gesamte Menge auf einmal zu füttern ist nicht empfehlenswert da die Innereien abführend wirken und die meisten Hunde auf eine große Menge mit Durchfall reagieren.

Da Leber, Niere und Milz Entgiftungsorgane sind ist es wichtig auf gute Qualität zu achten, am besten wäre Bio, da der Hund sonnst die ganzen Giftstoffe (Medikamente, Pestizide, usw.) aufnimmt und diese dann seinen Organismus belasten.

Ich handhabe es also wie beim Barfen nur das ich schonend gegarte Bio Dosen verwende, zum einen weil Suki nachdem sie letztes Jahr eine Antibiotika Kur bekam, kein Antibiotika verseuchtes Fleisch mehr verträgt, zum anderen weil sie ihr sehr schmecken, und sie das rohe Bio Fleisch gar nicht mehr angerührt hat. Zudem sind wir viel unterwegs, da Frischfleisch nicht besonders reisetauglich ist, ist diese Dose eine gute alternative für mich.
Auch Lenny ist ganz begeistert und sieht mich nachdem er die Schüssel ausgeputzt hat immer an als hätte er noch gar nichts bekommen, außerdem verträgt er es besser als alles andere.

Kauartikel kaufe ich bei Pets Bio World oder bei Dog und Co. Da Suki wirklich sehr empfindlich reagiert muss ich darauf achten das jegliches getrocknete Muskelfleisch, Pansen oder Innereien aus Biohaltung stammt, von allem anderen bekommt sie sofort Durchfall. Rinderkopfhaut und Bullenmaul sind wichtig für die Zähne, diese bekomme ich nur bei Dog und Co und das verträgt sie auch in Maßen. Man merkt also sehr stark wo sich die Medikamente die, die Schlachttiere bekommen ablagern.

📌 Suki bekommt dann noch kurweise immer für 1-3 Monate die Gelenk – Nahrung von Robert Franz, sehr empfehlenswert für “ältere” Hunde oder Hunde die Schwierigkeiten mit den Gelenken haben.

https://robert-franz-nr1.at/…/gelenk-nahrung-by-robert-fran…

Sie wird heuer 7, seitdem sie dieses natürliche Nahrungsergänzungsmittel bekommt geht es ihr mit dem Bewegungsapparat wieder richtig gut, sie springt und fetzt wieder umher wie eine ganz junge.

Die Reise durch die Ernährung hat nun ein Ende, ich weiß es ist nicht das spannendste Thema aber sicher ein ganz wichtiges, schließlich wollen wir unseren Hunden ein langes und gesundes Leben ermöglichen – mit der Ernährung haben wir das zum Großteil selbst in der Hand. Ich hoffe du konntest ein paar Sachen mitnehmen und vielleicht schaust du ja beim nächsten Kauf was auf deinem Futter eigentlich draufsteht. Auch beim Blick auf das teure Allergikerfutter vom Tierarzt, kannst du ein unschönes Erwachen erleben.