Unser Wunderhund… drei Jahre ist unser Mädchen nun bei uns. Es ist wirklich unfassbar was sich in diesen drei Jahren alles ereignet hat. Dieser Hund hat unser Leben völlig auf den Kopf gestellt. Während ich vor drei Jahren noch 40 Wochenstunden damit verbrachte Prozesse in der Autoscheinwerferherstellung zu managen und meine Freizeit auf dem Motorrad und dem Snowboard verbrachte bin ich heute hauptberuflich selbstständig und arbeite mit Hunden und ihren Menschen. Meine Freizeit verbringe ich heute mit meinem Rudel, das Motorrad tauschte ich gegen einen Campingbus und das Snowboard gegen Schneeschuhe. Wo sich vor drei Jahren noch drei Fernseher in unserer Wohnung befanden hängen nun Bilder, wo zwei Spielkonsolen standen liegen nun Bücher. Aber die weitreichendste Veränderung ist wohl das was sich in mir getan hat. Wer war ich vor drei Jahren? Ein Typ der sich durch berufliche Leistung, Verdienst und Äußerlichkeiten definierte, drei Mal wöchentlich ins Fitnessstudio ging, und im Job alles geben wollte. Und dann kam dieser Hund in mein Leben, niemals werde ich ihren allerersten Blick in meine Augen vergessen. Der Zauber der ihm inne wohnte und die Kraft in ihrem Ausdruck. Ein Blick der laut und deutlich sprach „nimm mich mit, ich warte schon so lange auf euch.“ Unglaubliche drei Jahre hat sie gewartet… Sie hat ALLES verändert, immer öfter stand mein Motorrad das zuvor das wichtigste für mich war herum, mein Job wurde mir immer gleichgültiger und auf´s Fitnessstudio hatte ich keine Lust mehr. Plötzlich merkte ich, dass aus mir der Mensch geworden war, der ich glaubte für andere sein zu müssen. Als ich anfing für Suki Führung zu übernehmen führte sie mich auf einer anderen Ebene zu mir selbst, sie weckte mich nach jahrelangem Tiefschlaf auf und zeigte mir wer ich wirklich bin. Nie werde ich vergessen wie ihre großen Pfoten das erste Mal Abdrücke in den Sand am Meer zauberten und sie mit den Wellen lief. Wie sie das erste Mal in unseren neuen Campingbus einstieg als hätte sie schon Monate darauf gewartet, so wie wir. Ich werde nie vergessen mit welch einer Begeisterung sie unseren Wald erkundete, plötzlich vielen mir Bäume auf die ich zuvor nie wahrgenommen hatte. Wie grantig sie schaute nach ihrer ersten unfreiwilligen Schwimmeinheit, weil sie glaubte über den Bach springen zu können. Niemals werde ich das Gefühl vergessen das ich hatte, als sie sich das erste Mal zu mir kuschelte, so lange hatte es gedauert bis die Mauern um ihr Herz zu bröckeln begannen. Drei Jahre liegen nun hinter uns, drei Jahre in denen wir so vieles erlebt haben, gelacht, geweint und geliebt haben. Drei Jahre die unser Leben von Grund auf verändert haben. DANKE mein Wunderhund für jeden einzelnen Moment mit dir! Wir lieben dich!